24.10.2014

 

Zu einem weiteren Einsatz innerhalb von 5 Tagen wurde unsere Wehr, zusammen mit der Feuerwehr Milow auf die B104, Abfahrt Feldweg nach Grünhagen, gerufen. Es war dort ein LKW vollbeladen mit Zuckerrüben umgekippt.
Unsere Aufgaben von 13.40 - 15.35 Uhr waren dort:
- die ausgelaufenen Betriebsstoffe des verunglückten LKW mittels Ölbindemittel aufzunehmen
- Hilfe bei der Aufnahme der Ladung und Umladung der Zuckerrüben
- bei der Bergung des umgekippten LKW zu helfen
- Zwischenzeitlich den Verkehr auf der B104 zu regeln

Gut, dass die Milower Kameraden so schnell & tatkräftig vor Ort waren und den Einsatz weitestgehend im Alleingang managten... wir Wilsickower hatten leider für diesen Einsatz nur 3 Kameraden zur Verfügung... (bei Berufstätigkeit der meisten unserer Mitglieder - und diese dann auch zumeist noch ausserhalb- sind Einsätze manchmal schwer für uns realisierbar).

Weitere Infos und Bilder dazu im NORDKURIER unter folgendem Link:
http://www.uckermarkkurier.de/prenzlau/laster-mit-rueben-umgekippt-2410619310.html?page=0%2C1

19.10.2014

Um kurz nach 14 Uhr war es vorbei für uns Feuerwehrmänner mit dem Genießen des schönen Wetters am Sonntag-Nachmittag. Wir wurden von der Leitstelle zum Einsatz gerufen. Auf der B104 (in der berüchtigten scharfen Kurve kurz hinter Wilsickow in Richtung Strasburg) gab es, wie leider schon so oft einen schweren Verkehrsunfall. Und wiedermal war es ein Motoradfahrer, der in die Leitplanke der Gegenfahrbahn krachte. Zum Glück herrschte zu diesem Moment kein Gegenverkehr, so dass niemand weiter- außer der Kradfahrer selbst- zu Schaden kam. Der Kradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Unsere Aufgabe war es dann, die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten des Fahrzeugs zu binden und anschließend die Fahrbahn zu reinigen.
Unser Team war wieder schnell und vielzählig einsatzbereit. Hiermit vielen Dank dafür.